Logo
Allgemeine Informationen zur ARGE Baden-Württemberg

Neckarhafen Plochingen GmbH
Am Rheinkai 10
73207 Plochingen

Tel.: +49 - (0)7153 61315-0
Fax: +49 - (0)7153 61315-22

info@neckarhafen-plochingen.de
www.neckarhafen-plochingen.de
Deutsch English

Wissenswertes

War Ihnen bekannt, dass auf den bundesdeutschen Wasserstraßen im Jahr fast genauso viele Güter befördert werden, wie auf der Schiene? Die Größenordnung liegt bei ca. 80 - 90 % dieses Warenstromes.

Während die Bahn auf üppige Fördergelder neben ihren Transporteinnahmen verfügt, können die Binnenschiffer nur über ihre Transporteinnahmen verfügen. Dieser finanzielle Hintergrund zeigt klar und deutlich das wirtschaftliche und innovative Arrangement, in dem sich die Partikuliere und Reedereien bewegen.

Auf dem Rhein, der größten, europäischen Binnenwasserstraße, erfolgen rund 80 % des Binnenschiffsverkehrs in Deutschland. An dieser größten, deutschen Bundeswasserstraße liegen die baden-württembergischen Häfen Mannheim, Karlsruhe, Kehl, Breisach und Weil am Rhein.

Über den Neckar werden die Häfen Heilbronn, Stuttgart und Plochingen und über den Main der Hafen Wertheim an das deutsche und europäische Binnenwasserstraßennetz angeschlossen. Die Leistungsfähigkeit der Binnenschiffe zeigen die folgenden Vergleiche des Ladungsvolumens:

1 Binnenschiff entspricht ca. 2 - 3 Ganzzügen
1 Binnenschiff entspricht ca. 120 - 150 Lkw

Durch dieses gewaltige Ladevolumen nahm die Wasserstraße schon immer eine tragende Rolle bei der Beförderung von Massengütern ein. Seit Jahren ist auch der Transport von Containern im Vormarsch. Diese Grundpfeiler des kombinierten Verkehrs mit jährlichen Steigerungsraten von bis zu 10 % zeigen ein enormes Wachstumspotential im Schiffsgütertransport. Im Vergleich zum Straßenverkehr sind die Kapazitätsgrenzen der Wasserstraße noch in weiter Ferne. Alles ist möglich.

Aus ökologischer und ökonomischer Sicht hat der Transport auf der Wasserstraße gegenüber der Straße und der Schiene den ersten Rang.